Hund Golden Retriever sitzt in Futternapf

Babyface oder Pubertier 

Welpen und Junghunde


Welpen und Junghunde während des Wachstums haben besondere Ansprüche an die Ernährung. Eine ausgewogene, bedarfsdeckende Ernährung mit besonderem Augenmerk auf den Bewegungsapparat legt den Grundstein für ein langes, gesundes Hundeleben.
 
Fütterungsfehler, die in der wichtigen Wachstumsphase gemacht werden, können die Gesundheit des Hundes nachhaltig beeinträchtigen und sind kaum mehr auszubügeln. Deshalb wird gerade in den ersten 6 Monaten der Ernährungsplan jede oder jede zweite Woche – je nach Wachstumsgeschwindigkeit – an das aktuelle Gewicht angepasst. Gleichzeit wird anhand einer Wachstumskurve genau überprüft, ob dein Hund langsam und gleichmäßig wächst, da nur so gewährleistet ist, dass die Gelenke und Strukturen des Bewegungsapparates während des Wachstums gesund bleiben und deinen Hund sein Leben lang tragen. 

Bei Welpen/Junghunden bis zum 6. Monat wird der Ernährungsplan anfänglich jede Woche, später ca. zweiwöchentlich angepasst. Ab dem 7. Monat reicht meist eine zwei- bis vierwöchentliche Anpassung. Bei sehr groß werdenden Rassen mit einem zu erwartenden Endgewicht von mehr als 35kg wird ab dem 12. Monat generell im vierwöchentlichen Rhythmus angepasst.

Da kleine bis mittelgroße Hunde sich bis etwa zum 12. Monat in der Wachstumsphase befinden, werden diese danach auf den Erwachsenenplan umgestellt, womit die Betreuung endet. Groß werdende Rassen wachsen deutlich länger, so dass hier erst mit ca. 18 Monaten auf den Erwachsenenplan umgestellt werden.


Enthalten sind:

  • Alle Leistungen des „Alles-drin-Pakets
  • Ausführliche Anamnese anhand eines ausfüllbaren Fragebogens
  • Klärung offener Fragen via Telefon oder E-Mail
  • Analyse der bisherigen Fütterung
  • Erstellung eines individuellen, bedarfsdeckenden Futterplans
  • Regelmäßige Anpassungen des Futterplans (wöchentlich bzw. zweiwöchentlich)
  • Wachstumskurve, anhand welcher das Wachstum deines Welpen genau dokumentiert werden kann
  • Erwachsenenplan zum Abschluss der Betreuung
  • Informationsdokumente zur Fütterung, Einkaufstipps inkl. Links, Informationen zu Fleischsorten, Gemüse/Obst, Nahrungsergänzungsmitteln, Hygiene, Rezepte und vieles mehr
  • Betreuung via Telefon, E-Mail, WhatsApp – unbegrenzt während des Betreuungszeitraums
  • Beantwortung aller offenen Fragen


Kosten:
Welpen aller Rassen bis einschließlich 6. Monat - 159€
Junghunde bis zu einem Endgewicht von 35kg – 7.-12. Monat – 139€
Junghunde mit einem Endgewicht ab 35kg – 7.-18. Monat – 169€

Bei einer Gesamtbuchung für den Zeitraum 8 Wochen bis 12 bzw. 18 Monate gibt es einen Rabatt:
Wachstumspaket 8 Wochen bis 12 Monate für Hunde bis zu einem Endgewicht von 35kg – 269€
Wachstumspaket 8 Wochen bis 18 Monate für Hunde mit einem Endgewicht ab 35kg – 289€

Kranke Welpen & Junghunde

Leider erwischt es auch die Kleinsten manchmal. Sie fangen sich einen Infekt ein, essen etwas, das auf den Magen schlägt oder es kommt zum Parasitenbefall. Da der Betreuungs- und Beratungsaufwand von Erkrankung zu Erkrankung stark schwanken kann, gibt es für kranke Hunde im Wachstum keine Paketpreise. Wenn dein Hund während des Wachstums erkrankt, spreche mich bitte jederzeit an und wir finden gemeinsam eine Lösung.


Giardieninfektion

Giardien sind in aller Munde und leider kommen viele Junghunde während des Wachstums mit diesen parasitären Einzellern in Kontakt. Manchmal hat man einen Verdacht und lässt den Hund daraufhin testen, in anderen Fällen zeigen die Hunde keine Symptome und die Parasitose zeigt sich nur als Zufallsbefund bei einer Kotuntersuchung. In jedem Fall muss eine Giardiose behandelt werden, da Parasiten dem Wirt immer Nährstoffe rauben, zu gravierenden Veränderungen im Magen-Darm-Trakt führen können und nicht zuletzt, weil der befallene Hund kontinuierlich hochinfektiöse Zysten ausscheidet.
Liegt das positive Ergebnis einmal vor, fühlen sich viele Besitzer hilflos der Situation ausgesetzt. Wie sollte behandelt werden, welche Ernährung unterstützt am Besten und was kann man machen, um das Immunsystem zu stärken?


Zur Behandlung eines Giardienbefalls gehört mehr, als einfach nur Tabletten zu geben und das Beste zu hoffen. Daher biete ich speziell für diesen Fall ein Paket an:

  • Grundsätzliche Informationen zu Giardien, den Ansteckungswegen, den Auswirkungen auf den Organismus  und den möglichen Behandlungen
  • Hilfestellung, um bestehende Symptome wie Durchfall, Erbrechen, Bauchschmerzen etc. schnell zu lindern
  • Anpassung des Ernährungsplans, um es den Giardien so ungemütlich wie möglich zu machen und die Behandlung optimal zu unterstützen
  • Tipps und Tricks für die optimale Hygiene, um eine Re-Infektion in den eigenen vier Wänden so gut wie möglich zu verhindern
  • Verleih eines Ozongenerators (gegen Gebühr)
  • Anleitung zur Stärkung des Immunsystems und der Regenerierung der Darmflora
  • Jederzeit ein offenes Ohr und einen Ansprechpartner bei allen Sorgen und Nöten
  • Ergänzung und Unterstützung der tierärztlichen Behandlung durch Phytotherpeutika


Kosten: 50€
Ausschließlich für Bestandskunden, zusätzlich zum Paketpreis 

Wichtig: Ein diätetischer Futterplan ersetzt keine veterinärmedizinische Behandlung, sondern kann ergänzend und unterstützend eingesetzt werden.